Inklusion ist nicht zum Nulltarif zu haben

Sehr bedenkenswert, was Martin Struck zur Inklusion schreibt. Herr Struck war Rektor der Lutterbergschule in Bad Lauterberg. Sie war die sonderpädagogische Einrichtung für den Südharz. Aufgrund der Inklusionsverfügungen der Landesregierung wurde diese Förderschule auf Beschluss des Osteroder Kreistags 2014 geschlossen – ein schwerer Fehler, wie sich zeigen sollte. Ich hatte…

Mehr lesen

Gedanken zum 1. November 2016

Der heutige 1. November 2016 ist kein guter Tag für die Demokratie im ehemaligen Landkreis Osterode am Harz – und zwar nicht einfach deshalb, weil der Landkreis nach 131 Jahren zu bestehen aufgehört hat. Bereits das erste Hesse-Gutachten hat gezeigt, dass wir mittel- bis langfristig einen Partner brauchen, um die…

Mehr lesen

Feierliche letzte Sitzung des Osteroder Kreistags

Die erste Kreistagssitzung in unserem Landkreis Osterode am Harz fand am 3. April 1885 statt, die letzte am heutigen 24. Oktober 2016. Der Landkreis Osterode geht zum 1. November im Landkreis Göttingen auf (offizielle Sprachregelung: „bundesweit erste freiwillige Fusion zweier Landkreise“) , am 3. November ist die konstituierende Sitzung des…

Mehr lesen

Stromautobahn könnte durch den Kreis führen

Klasse. Nächste Baustelle. Südlink. So habe ich mir das schon vor Monaten vorgestellt: Landkreis Holzminden bleibt verschont, und wir im Altkreis bekommen die Leitung. Ist es eigentlich wirklich Zufall, dass belastende Infrastrukturen prioritär dort projektiert werden, wo die Strukturschwäche des Raumes (vermeintlich) keinen ernsthaften Widerstand erwarten lässt?  

Mehr lesen

Hasenherzige CDU

Im Landratswahlkampf hatte die CDU genauso viel Angst vor der eigenen Courage wie während der gesamten Wahlperiode in der Fusionsfrage. Keine einzige Theuvsen-Attacke in Richtung Reuter, die diese Bezeichnung verdient hätte. Enttäuschend hasenherzig wie immer – auch und gerade im Osteroder Kreistag unter Andreas Körner. Eigentlich ist es ziemlich gemein,…

Mehr lesen

Verdacht der Untreue gegen den Geschäftsführer der (fusionierten) VHS Göttingen, Thomas Eberwien

 Der folgende Beitrag von Michael Brakemeier ist 1:1 dem Göttinger Tageblatt Online entnommen: VHS-Chef Thomas Eberwien: Verdacht der Untreue   Der Betriebsrat der Volkshochschule Göttingen Osterode wirft dem Geschäftsführer Thomas Eberwien „erhebliche“ Unregelmäßigkeiten in den Abrechnungen von Auslagen vor. Dabei soll er zum Teil private Ausgaben von mehr als 8500…

Mehr lesen

Zwei Monate vor der Fusion – Meister Paetz zieht Bilanz

Absurd zu glauben, Reuter werde „abgestraft“. Es wird trotz dem schwarzen Eichsfeld nicht einmal eine Stichwahl geben. Der neue Kreiszuschnitt wird für viele Jahre der SPD und ihrem Juniorpartner die Macht sichern – was ja ein nicht unwesentlicher Grund für die Kreisfusion war. Zur Erinnerung: Keine sechs Wochen, nachdem die…

Mehr lesen