Tragikomische Realsatire: der Herzberger Schulkinderhort

Die Geschichte um den Herzberger Schulkinderhort ist eine tragikomische Realsatire: Fachbereichsleiter Michael Nienstedt behauptet im Harzkurier vom 28. März 2017, der Landkreis wolle sich aus der Finanzierung komplett zurückziehen und auf die vier Förderplätze verzichten. Sofort dementiert Landkreissprecher Ulrich Lottmann: Im Harzkurier-Beitrag vom 30. März weist er „entsprechende Darstellungen […]…

Mehr lesen