IVG soll unabhängig vom Verkauf des Areals das Sanierungskonzept für das Werk Tanne umsetzen

Díe IVG Management GmbH hat die 114 ha große Liegenschaft des Werks Tanne an die Halali Verwaltungs GmbH in Berlin veräußert. Das Areal soll unter dem Namen „Forstgut Eickhof“ forstwirtschaftlich und jagdlich genutzt werden. Nach Angaben des Geschäftsführers Alexander Prinz von Schönburg-Hartenstein bleibe für die anstehende Sanierung die IVG in der Pflicht. Der zwischen dem Land Niedersachsen und der IVG Management GmbH & Co. geschlossene Vergleichsvertrag bleibe vom Verkauf unberührt. Das mit der Unteren Bodenschutzbehörde beim Landkreis Goslar abgestimmte umfassende Sanierungskonzept sei unabhängig davon weiterzuführen.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.